Ausstieg aus den Trianel-Kohle-Projekten

Die Stadtwerke Dachau beabsichtigen mehrere Millionen € in die beiden Steinkohlekraftwerke in Lünen und Krefeld zu investieren. Die BI Kontra-Kohlestrom-Dachau hat sich zur Aufgabe gemacht die Stadtwerke Dachau zum Ausstieg aus diesem Projekt zu bewegen.

Jetzt gehts vor Ort weiter mit der Bürgerstrom Dachau EG

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Trianel: Kohlekraftwerk Lünen ist unwirtschaftlich

Im Bericht der Financial Times Deutschland räumt Trianel Chef Sven Becker ein, dass Kohlekraftwerke unwirtschaftlich sind. "Das Unternehmen stelle ein geplantes Kohlekraftwerk in Krefeld nur deshalb nicht infrage, weil gleichzeitig Dampf für ein Industriegelände produziert" wird, so die Trianel. Trianel gibt als zu, dass Lünen unwirtschaftlich ist, weil dort keine Wärmeauskopplung möglich ist. Offensichtlich war Lünen von Anfang an nicht so erfolgversprechend und mit höheren Risiken behaftet wie es immer dargestellt wurde. Aber auch in Krefeld wird nur ein kleiner Teil der Wärme im angrenzenden Industriegebiet genutzt. Das Kraftwerk ist weit überdimensioniert, mit dem Ziel möglichst viel Strom zu erzeugen, nicht um eine wirkliche Kraft-Wärme-Koplung zu erreichen. Liebe Stadtwerke Dachau, wann merkt Ihr, dass Ihr nur Spielball seid für größenwahnsinnige Manager? Macht Euch endlich wirklich unabhängig und investiert in Dachau!!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Der Kohlosaurus besucht die Dachauer Altstadt

. Die Veranstaltung über die die Dachauer SZ nicht berichten wollte und weil wir das benennen sind sie jetzt beleidigt...

Erst Blutkohle, dann Blutstrom

Ab der Minute 6:10 min geht es um das Gebiet El Cerrjón in dem die Stadtwerke Dachau Kohle für die Kraftwerke abbauen lassen. Auch wenn man kein Spanisch kann, versteht man den Beitrag sehr gut. Auch die ersten 6 Minuten lohnen sich anzusehen.

Vorsicht emotional! Werkausschussmitglieder/-leiter bitte nicht klicken, das schadet Ihrem Gewissen.

Geschenk an die Werkleitung

Atom und Kohle: Aus den Augen aus dem Sinn

Get clean coal clean! (NEW Air Freshener)

“Es ist so sauber”, freut sich der Familienvater am Anfang des Spots. Darauf der gelackte Verkäufer: “Ist gewöhnliches ’sauber’ für Ihre Familie sauber genug?” Und überreicht das neue “Clean Coal Clean”, den neuen “Saubere Kohle-Reiniger”. Die Stimme aus dem Off erklärt: “Die Bezeichnung ‘Saubere Kohle’ macht sich die wunderbare Stärke des Wortes ’sauber’ zunutze - um es als sauberstes ’sauber’ überhaupt erscheinen zu lassen.” Und dann nochmal der Verkäufer: “Clean Coal wird unterstützt von der Kohleindustrie, der vertrauenswürdigsten Stelle in Sachen Kohle.” - “In Wahrheit gibt es so etwas wie ’saubere Kohle’ nicht”, schließt der Abspann. Diesen Spot produzierten die Oscar-Preisträger Ethan and Joel Coen (”No Country for Old Men”, “The Big Lebowski” u.a.). Noch mehr Spots zu dem Thema finden Sie hier.